Revol Responsive slider | Globbersthemes

admin


Regionalliga-Aus für den Bühler Boule-Club/ Die Zweite Mannschaft schafft den Klassenerhalt

Ausgerechnet in seinem Jubiläumsjahr steigt die erste Mannschaft des Bühler Boule-Club nach fünf Jahren Zugehörigkeit in der zweithöchsten Spielklasse Baden-Württembergs ab. In der nächsten Saison spielt die Mannschaft in der Oberliga um den Wiederaufstieg.
Gleich  am ersten Spieltag in Ötisheim kassierte die Mannschaft  gegen BC Eisingen und  BC Karlsruhe  zwei Niederlagen. Mit diesen  nahm die Mannschaft einen Abstiegsplatz ein, den sie bis zum Saisonende nicht verlassen sollte. Beim  zweiten Spieltag in Bergalingen konnte von den drei Begegnungen gegen Freiburg, Ötisheim und Gernsbach nur gegen Ötigheim gepunktet werden. Die anderen Begegnungen wurden knapp verloren. Der dritte Spieltag in Rastatt zeigte keine Steigerung man spielte wie ein Absteiger. Ergebnis : 2 zu 3 gegen den Aufsteiger BC Bad  Saulgau, BC Ettenheim und LB Gutach. Mit dem Abstieg im Gepäck reiste die Mannschaft zum letzten Spieltag nach Freiburg. Mit drei Siegen wäre ein Verhindern des Abstiegs möglich. Die erste Begegnung gegen Mühlacker konnte mit 3:2 gewonnen werden. Der nächste Gegner BC Lindenberg machte alle Hoffnungen zunichte, die Mannschaft des BBC verlor 1:4, damit war der Abstieg besiegelt. Das letzte Spiel gegen den Regionalligameister Rheinhausen ging ohne Gegenwehr mit 0:5 verloren. Die Saison hat gezeigt, dass die Mannschaft des Bühler Boule-Clubs derzeit nicht in der Lage ist, den hohen spielerischen Ansprüchen der Regionalliga zu genügen. Die Mannschaft muss sich auf ihre alten Stärken zurückbesinnen und gegebenenfalls  neu ausrichten, damit die nächste  Saison erfolgreicher bestritten wird.




Die 1. Mannschaft des Bühler Boule-Club’s wurde auch 2017 Pokalsieger


Die Mannschaft war wie schon im Vorjahr in der Finalrunde unschlagbar und nahm den Ligapokal Mittelbaden ein zweites Mal in Folge mit nach Bühl.
40 Mannschaften ermittelten über die laufende Saison die acht Finalteilnehmer:
TV 1880 Brötzingen 1, BC Bühl 1 TV, TuS Neureut 2, TV Ettlingenweier 1,  BC Karlsruhe 1, PF Durlach 1,SV Ka-Beiertheim 1, 1. BC Karlsruhe 2   
Am 22.Oktober spielten die verbliebenen Mannschaften in Ötisheim um den Ligapokal Mittelbaden 2017. Der Spielmodus: es werden zwei Triplette  und drei Doublette gespielt, damit werden fünf Punkte ausgespielt. Der Verlierer fährt nach Hause. Die Spielpaarungen wurden ausgelost. Der erste Gegner der Bühler war die Mannschaft aus Ettlingenweier. Die Spiele wurden souverän  mit 4:1 gewonnen, der Bühler Boule Club rückte der Pokalverteidigung ein Stückchen näher. Auch der nächste  Gegner SV Ka-Beiertheim 1 verlor beide Trippelten  und konnte nur eine der drei Doublette gewinnen.  Die Bühler um ihre Spielführerin Ina Stenftenagel-Rapp zeigten in den bisherigen Spielen die beste Mannschaftsleistung der Saison und hätte mit so einer Leistung den Abstieg  aus der Regionalliga vermeiden können. Mit zwei 4:1 Siegen im Rücken trat die Mannschaft bei strömenden Regen im Finale gegen die Mannschaft PF Durlach 1 an. Es wurde schnell klar, dass das finale Spiel um den Pokal nicht leicht sein würde. Nach der ersten Runde stand es 1:1, es mussten also zwei Doubletten gewonnen werden. Die erste Begegnung konnten Oliver Anders und Micha Amann für sich entscheiden. Im zweiten Spiel mussten  Margarethe Frauendorff und Chris Rapp nach einer 9:3 Führung um den Sieg bangen, als das Spiel sich drehte und der Gegner aus Durlach auf 10:9 herankam. Doch die Bühler behielten die Nerven und legten die entscheidende Kugel zum 13:9. Nur die  dritte Doublette mit Thomas Feist und  Rolf Rorbacher-Laskowski und dem später eingewechselten Andrzej Graeser  musste sich den stark aufspielenden Durlachern geschlagen geben. Die Niederlage war zu verschmerzen, der  Ligapokal Mittelbaden 2017 ging mit dem 3:2 Sieg über die Petanque Freunde Durlach 1 an den BC Bühl.

 

v.l.: R. Rorbacher-Laskowski, M. Amann, Th. Feist,  A. Graeser, M. Frauendorff, I.Stenftengel-Rapp, Ch. Rapp, O. Anders

 

 


Regionalliga-Aus für den Bühler Boule-Club/ Die Zweite Mannschaft schafft den Klassenerhalt

Ausgerechnet in seinem Jubiläumsjahr steigt die erste Mannschaft des Bühler Boule-Club nach fünf Jahren Zugehörigkeit in der zweithöchsten Spielklasse Baden-Württembergs ab. In der nächsten Saison spielt die Mannschaft in der Oberliga um den Wiederaufstieg.
Gleich  am ersten Spieltag in Ötisheim kassierte die Mannschaft  gegen BC Eisingen und  BC Karlsruhe  zwei Niederlagen. Mit diesen  nahm die Mannschaft einen Abstiegsplatz ein, den sie bis zum Saisonende nicht verlassen sollte. Beim  zweiten Spieltag in Bergalingen konnte von den drei Begegnungen gegen Freiburg, Ötisheim und Gernsbach nur gegen Ötigheim gepunktet werden. Die anderen Begegnungen wurden knapp verloren. Der dritte Spieltag in Rastatt zeigte keine Steigerung man spielte wie ein Absteiger. Ergebnis : 2 zu 3 gegen den Aufsteiger BC Bad  Saulgau, BC Ettenheim und LB Gutach. Mit dem Abstieg im Gepäck reiste die Mannschaft zum letzten Spieltag nach Freiburg. Mit drei Siegen wäre ein Verhindern des Abstiegs möglich. Die erste Begegnung gegen Mühlacker konnte mit 3:2 gewonnen werden. Der nächste Gegner BC Lindenberg machte alle Hoffnungen zunichte, die Mannschaft des BBC verlor 1:4, damit war der Abstieg besiegelt. Das letzte Spiel gegen den Regionalligameister Rheinhausen ging ohne Gegenwehr mit 0:5 verloren. Die Saison hat gezeigt, dass die Mannschaft des Bühler Boule-Clubs derzeit nicht in der Lage ist, den hohen spielerischen Ansprüchen der Regionalliga zu genügen. Die Mannschaft muss sich auf ihre alten Stärken zurückbesinnen und gegebenenfalls  neu ausrichten, damit die nächste  Saison erfolgreicher bestritten wird.




Am dritten Oktober richtete der Verein die schon traditionelle Vereinmeisterschaft Tête-à-Tête aus. 16 Spielerinnen und Spieler suchten ihren Besten. Da der Titelverteidiger und Vereinspräsident Andrzej Graeser nicht antrat, um seinen den Titel verteidigten, war der Nachfolger gesucht.

Es wurden vier Vorrunden gespielt, die Punktbesten Acht erreichten die Viertelfinales. Chris Rapp, der sich als Achter qualifizierte, dominierte seine Spiele und konnte gegen Ingeborg Weber und gegen Valentin Bauer ungefährdet das Finale erreichen. Oliver Anders, der Punktbeste der Vorrunde, hatte etwas mehr Mühe mit seinen Gegnern Thomas Feist und Udo Mülberg, konnte sich aber durchsetzen. Somit standen sich im Finale Chris Rapp und Oliver Anders gegenüber . Oliver setzte Chris mit präzise gelegten Kugeln unter Druck und nur durch einige platzierte Schüsse konnte sich dieser in der Anfangsphase im Spiel halten. Im weiteren Spielverlauf setzte sich Oliver Anders immer weiter ab, Chris Rapp konnte seine gezeigte Leistung aus den Vorrunden nicht abrufen und so stand es in der Endphase 12:5 für Oliver. Chris konnte noch einmal mit beeindruckenden Treffern auf eine Distanz von zehn Metern auf 12:9 herankommen. Doch die Gegenwehr kam zu spät, mit dem gelegten dreizehnten Punkt wurde Oliver Anders verdienter Vereinsmeister 2016 in Tête-à-Tête.      

 

v.l.: Chris Rapp, Oliver Anders

 

Für die erste Mannschaft war dieses Turnier noch nicht das Ende der Saison, sie hat die Endrunde  des Ligapokals erreicht. Die Finalspiele finden am 23. Oktober in Achern statt.

Der Bühler Boule-Club richtete das 19. Zwetschgenfestturnier aus.

Am Samstag den 10.September richtete der BBC sein schon traditionelles Zwetschgenfestturnier aus. Bei hochsommerlichen Temperaturen  maßen 38 Teams aus  Baden-Württemberg und dem Elsass ihre spielerischen Fähigkeiten. Die  längste Anreise hatte das Team aus Schopfhein, das zum ersten mal an diesem Turnier teilnahm und gleich das Halbfinale des A-Turniers erreichte. Gespielt wurde eine Pool-Vorrunde , danach spielten die Mannschaften im K.O.-Modus weiter. 16 Mannschaften erreichten das A-Turnier,darunter zwei Teams mit Spielern aus Bühl. Thomas Feist und Chris Rapp kamen bis ins Viertelfinale ,verloren hier deutlich gegen den späteren Finalteilnehmer aus dem Elsass .Oliver Anders mit seinem Partner Nadir Taskale aus Denzlingen gewannen nach einer ausgeglichenen  Begegnung das Halbfinale gegen die Spieler aus Schopfheim. Die Teilnehmer des Endspiel standen nach spannenden Spielen fest: es spielte  die Spielergemeinschaft aus dem Elsass  Henryk Tyka /Gamsheim mit Antony Weiss/Kaltenhouse gegen den Lokalmatadoren Oliver Anders mit Nadir Tankale. Die Spieler aus dem Elsass fanden während der ganzen Begegnung nicht zu ihrer gewohnten Stärke, die späteren Sieger aus Bühl und Denzlingen dominierten das Spiel nach Belieben, so war der Turniersieg deutlich und verdient.
Das B-Finale gewann Christian Bossert mit seinem Sohn Moritz/BC Rastatt gegen Doris und Kurt Dürr /TV Brötzingen.     

                                                                         Zwe2016 1040105 2


                  Sieger A-Turnier v.l.: Henryk Tyka, Antony Weiss ,Oliver Anders, Nadir Taskale

Der  Bühler Boule-Club beendet die Saison 2016 auf dem achten Tabellenplatz.
Am vierten  Spieltag der Ligasaison 2016 konnte die  Regionalligamannschaft  durch den fünften Sieg in der letzten Begegnung die gefährlich nahe Abstiegszone verlassen und mit fünf Siegen den achten Tabellenplatz belegen. Die vorausgegangen Spieltage im April und Juni waren geprägt von  Regen, Kälte und durchwachsenen Spielergebnissen. Die meist nur kapp verlorenen Spiele ließen die Mannschaft von Spieltag zu Spieltag immer weiter ans Tabellenende rutschen. Der Sieg  gegen Ettenheim sichert  den Bühlern den Klassenerhalt.
Die zweite Mannschaft konnte auch am fünften Spieltag keine Begegnung für sich entscheiden und wird aus der Landesliga absteigen.

Dienstag, 19 April 2016 10:13

Regenspiele beim Bühler Boule-Club 2016

Regenspiele beim Bühler Boule-Club 2016
Am  17.April fand das  Saisoneröffnungsturnier des Bühler Boule- Clubs statt.
Trotz schlechter Wetterprognosen fanden sich am Sonntagmorgen zum Erstaunen des Veranstalters 46 Mannschaften aus der Region und Frankreich zum ersten Turnier der Saison 2016 beim Bühler Boule-Club ein.  Bei Dauerregen und kühlen Winden entwickelten sich schon in den Vorrunden spannende Begegnungen und es zeigte sich, es waren hochkarätige Equipe am Start. Gegen die Mittagszeit ließ der Regen nach und die Platzverhältnisse verbesserten sich. Die Qualifizierten der Hauptrunde lieferten sich in den Achtel- und Viertelfinalen spannende Spiele und nur Kleinigkeiten entschieden über Sieg und Niederlage. In den Halbfinalen setzten sich  ……. durch und es fand zu später Stunde ein äußerst spannendes Finale statt. Es bot alles, was diesen Sport so faszinierend macht: exzellente Legeleistung, präzise Schusstechnik, taktische Meisterleistungen. Der Sieg war knapp und doch verdient, die Mannschaft Jens-Christian Beck und Johannes Hirte  vom Boule-Club Stuttgart e.V.setzten sich mit dem konstanteren Spiel am Ende gegen Holger Dendinger und Patrick Beton vom SKV Unterensingen e.V. durch. Unser Respekt gilt allen Boulespielern, die sich von keinen Wetterkapriolen von ihrem Sport abhalten lassen.

v.l. Sieger: Johannes Hirte, Jens-Christian Beck, Zweiter:Patrick Beton, Holger Dendinger

Dienstag, 19 April 2016 09:59

Die Doublette Vereinsmeisterschaften 2016

Der Regen macht für die Bühler Boulespieler Pause
Die Doublette Vereinsmeisterschaften 2016  des Bühler Boule-Clubs fanden am 16.April auf dem Vereinsgelände im Hägenich statt.
Das Wetter zeigte Erbarmen und stellte den Regenfall zu Beginn der drei Vorrunden ein. So konnten die vierzehn angetretenen Vereinsmitglieder ihre Meister ausspielen. Nach den drei Supermêllée Vorrunden standen die Halbfinalteilnehmer fest: Manuela Ell,Oliver Anders, Peter Anders,Ina Stenftenagel-Rapp, Werner Hauss, Rolf Rohrbacher-Laskowski , Thomas Feist und Udo Mülberg. Die Halbfinale spielten Manuela und Udo, Oliver und Peter,Thomas und Rolf, Ina und Werner. Im Finale trafen die Favoriten Oli  und Peter Anders auf das Überraschungsteam Manuela Ell und Udo Mülberg. Nach einem ausgeglichenen Spiel setzten sich die Favoriten durch und gewannen 13:9. So heißen die Vereinsmeister 2016 Oliver und Peter Anders.  

 

v.l. Peter, Oliver Anders, Manuela Ell,Udo Mülberg

 

Sieg für das Casino-Team

Bühler Boule Club richtet Firmen- und Vereins-Cup 2015 aus

Das Turnier um den 12. Firmen- und Vereins-Cup des Bühler Boule Clubs lockte 18 Mannschaften auf den Bouleplatz im Hägenich. Gespielt wurde im Doublette, das heißt in Mannschaften, die aus zwei Spielern bestehen. Der stellvertretende Vorsitzende Daniel Laffargue begrüßte bei schweißtreibenden Temperaturen von 37 Grad Celsius die Spieler. Er freute sich über das Kommen langjährige Teilnehmer am Firmen- und Vereins-Cup wie z.B. die Sparkasse Bühl und das Kinder-und Jugendheim Baden-Baden, dass mit 4 Mannschaften dieses Mal am stärksten vertreten war – und auch über neue Mannschaften, wie z.B. die vom Casino Baden-Baden oder von der Generali Versicherung aus Bühl.
Der jüngste Spieler unter den Teilnehmern, Nikola Gercic wurde vom Kinder und Jugendheim Baden-Baden gestellt. Nikola ist zehn Jahre alt und unterstützte seine Mutter beim Turnier. Nach der Begrüßung wurde das Turnier mit drei Vorrundenspielen pro Mannschaft eröffnet.

Der gewählte Spielmodus sah vor, dass aus den Vorrundenspielen nur die besten acht Teams in die Finalrunde kamen. So spielten die Teams mit Freude und Leidenschaft und mit viel Flüssigkeitsaufnahme um Punkte, um ins Finale zu kommen. Ein gewichtiger Hinweis für die Spielqualität ist die Anzahl der Punkte, welche die Teams für sich verbuchen können. Die erzielten Punkte in der Vorrunde zeigten die hohe Anzahl von guten Spielen.

Dass auch Außenseiter eine Chance in einem Spiel gegen einen Favoriten haben können zeigten Tatjana Friedmann und Meryem Dogan vom Generali-Team, die Bouleanfängerinnen sind. Sie siegten in einem Vorrundenspiel gegen die Cup-Gewinner 2013 Valentin Bauer und Björn Greipel vom Werba Print und Display Team.

In die begehrte Finalrunde kamen zwei Mannschaften vom Casino in Baden-Baden, die Teams von den Firmen LUK, Krampfert, Generali und Hofmann, alle aus Bühl. Sowie das Team von Budokai Bühlertal und ein Team vom Kinder- und Jugendheim Baden-Baden. Der Vorjahressieger Thomas Linderer vom Kinder- und Jugendheim erreichte mit seiner Spielpartnerin Jutta Frank nicht die Finalrunde. Die Gewinner der Viertelfinalspiele waren die zwei Mannschaften vom Casino mit den Spielern Patrice Queyrel/Michael Spitz sowie Rudi Kunz/Volker Kupfert, die Firma LUK mit den Spielern Gustav Fritz/Manfred Brunner, sowie vom Kinder- und Jugendheim Evelyne Leichter und Michael Baumer. Nach den erzielten Punkten waren das Kasino-Team mit Queyrel und Spitz und das Team der Firma LUK favorisiert für den Gewinn ihrer Halbfinalspiele. Die Favoritenteams wurden die in sie gesetzten Erwartungen gerecht, behielten Nervenstärke und gewannen ihre Halbfinalspiele.
Den Firmen- und Vereins-Cup des Bühler Boule Clubs holten sich mit 13:6 Punkten in einem spannenden Finale Patrice Queyrel und Michael Spitz. Turnierleiter Daniel Laffargue überreichte den begehrten Wanderpokal und lud alle Teilnehmer zum Turnier 2016 ein.

 

 

 

Patrice Queyrel, Michael Spitz, Gustav Fritz, Manfred Brunner

 

 

 Photogalerie Firmencup 2015

3.Spieltag Regionalliga Süd

Die erste Mannschaft gewinnt in Mühlacker zwei von drei Spielen und steht nun auf dem 4.Tabellenplatz!

Der Himmel zeigte sich in Mühlacker bedeckt und die Sonne wärmte selten, Pullover und Regenjacke waren angesagt.

Die Bühler traten im ersten Spiel gegen den Gastgeber an, die Triplette Runde endete mit einem Sieg und einer Niederlage. In den Doubletten fanden die D2 (5:13) und die DM (6:13) nicht ins Spiel und Mühlacker ging mit 3:2 als Sieger vom Platz. Die Gastgeber konnten ihren Heimvorteil nutzen, sie gewannen auch die folgenden Begegnungen und waren damit mit den Ötisheimern, die alle Spiele gewannen, die Mannschaft des Tages.

  BC Bühl 1 -   BC SB MÜHLACKER 1 2 : 3  
     
Gesamtpunkte:   45 : 59
Einzelergebnisse (T1,TM,D1,D2,DM) :   8:13 | 13:10 | 13:10 | 5:13 | 6:13

In der nächsten Begegnung stand der BPV Freiburg 1 auf dem Platz und wie schon im Vorjahr konnten beide Tripletten gewonnen werden. Durch die Erfahrungen der letzten Begegnungen ging unsere Mannschaft konzentriert in die Spiele und gewann zwei davon, lediglich die DM zeigte Nerven und verlor hoch.

  BPV Freiburg 1 -   BC Bühl 1 1 : 4  
     
Gesamtpunkte:   52 : 54
Einzelergebnisse (T1,TM,D1,D2,DM) :   11:13 | 10:13 | 9:13 | 9:13 | 13:2

Nach diesem Erfolg ging es in die dritte Begegnung des Tages, der Gegner hieß B95 Denzlingen 2. Gegen diese Mannschaft hat der Bühler Boule-Club eine negative Statistik und in den letzten Jahren gab es nur Niederlagen. Nach ausgeglichenen Tripletten und Punkteteilung waren die Ergebnisse in den Doubletten deutlich. Die Bühler gewannen verdient mit 3:2

    BC Bühl 1 -   B95 Denzlingen 2 3 : 2  
Gesamtpunkte:   49 : 42
Einzelergebnisse (T1,TM,D1,D2,DM) :   13:10 | 10:13 | 13:4 | 13:2 | 0:13
     

Dank der Leistungssteigerung in der zweiten und dritten Begegnung erzielte die Mannschaft zwei verdiente Siege und ist mit dem 4.Tabellenplatz und 5:3 Siegen befreit von allen Abstiegssorgen.

Die Mannschaft ist sich durch die positiven Ergebnisse noch näher gekommen und der Spaß am gemeinsamen Spiel und der entspannte Umgang miteinander ist wohl der Schlüssel für den Erfolg in der laufenden Saison.

Tabelle Regionalliga Süd Stand 23.06.2016

1       Ötisheim 1 6 6 2 25 : 15 10 417 : 348 69
2       BC SB MÜHLACKER 1 6 6 2 23 : 17 6 445 : 342 103
3       B95 Denzlingen 1 5 5 3 27 : 13 14 456 : 291 165
4       BC Bühl 1 5 5 3 24 : 16 8 413 : 374 39
5       PSG Friedrichshafen 1 5 5 3 23 : 17 6 391 : 370 21
6       BPV Freiburg 1 5 5 3 22 : 18 4 426 : 348 78
7       BC Karlsruhe 1 5 5 3 22 : 18 4 422 : 361 61
8       BC Zimmern 1 4 4 4 19 : 21 -2 406 : 370 36
9       BC Achern 1 3 3 5 18 : 22 -4 376 : 420 -44
10       BC Fessenbacchus Offenburg 1 2 2 6 19 : 21 -2 378 : 389 -11
11       B95 Denzlingen 2 2 2 6 18 : 22 -4 371 : 375 -4
12       TL Ravensburg 1 0 0 8 0 : 40 -40 7 : 520 -513

12. Bühler Firmen- und Vereins-Cup in Boule (Pétanque)

 

Der Bühler Boule-Club e.V. veranstaltet für die in der Umgebung ansässigen „Betriebe“ und Vereine (die nicht zur Boule- bzw. Pétanque-Szene gehören) ein Turnier. Die TeilnehmerInnen melden sich rechtzeitig als Doublette-Mannschaften (jeweils 2 Personen) einer Firma, Abteilung oder Vereins an und spielen um den Firmen/Vereins-Cup-Pokal.

oberliga 57 20130824 1240143490

  • Veranstaltungsort: Anlage des Bühler Boule-Club e.V. beim Sportzentrum in Bühl (Hägenichstraße 3) - Für das leibliche Wohl wird seitens des Bühler Boule-Clubs gesorgt.
  • Termin: Freitag, 03. Juli 2015
  • Turnierbeginn: 18.00 Uhr.- Die Turnierleitung liegt beim Veranstalter.
  • Startgebühr: pro Mannschaft 5,00 € zu entrichten.
 

Die Startgebühren werden wie jedes Jahr an eine soziale Einrichtung gespendet. Für 2015 geht die Spende an Pallium e.V. in Bühl.

Kurzinfo: Pallium e.V. gibt es seit 2002. Mit dem Einsatz dieses Vereins wird Menschen geholfen, ihre letzte Lebensphase mit Lebensqualität, Schmerz- und Symptomfreiheit zu verbringen.

Siehe auch unter www.pallium-care.de

  • Auf Gewinner warten Urkunden und auf die Siegermannschaft der Wanderpokal.
Wanderpokal
  • Unter

    www.buehler-boule-club.de

findet man auch eine Wegbeschreibung, wie man den Boule-Platz in Bühl findet.

Weitere Anfragen bitte telefonisch unter 07223 / 9792692 o. 0151-23071519

Per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wer im Vorfeld bereits unsere Anlage kennen lernen und sich auf dem Terrain einspielen möchte, kann uns an folgenden Trainingsabenden besuchen: jeweils dienstags, mittwochs und freitags von 17.30 h bis ca. 22.00 h.

Seite 1 von 9

Boule Wetter Bühl

Termine

Keine Termine

Route Planer Bühler Boule-Club

Besucher

Germany 57,5% Deutschland
United States 32,7% USA
France 5,3% Frankreich

Total:

7

Länder
200670
Heute: 5
Gestern: 9
Diese Woche: 30
Dieser Monat: 113

Besucher

  • Besucher
  • Total 206898
© 2015 Your Company. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Please publish modules in offcanvas position.