Revol Responsive slider | Globbersthemes

×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 95


Regionalliga-Aus für den Bühler Boule-Club/ Die Zweite Mannschaft schafft den Klassenerhalt

Ausgerechnet in seinem Jubiläumsjahr steigt die erste Mannschaft des Bühler Boule-Club nach fünf Jahren Zugehörigkeit in der zweithöchsten Spielklasse Baden-Württembergs ab. In der nächsten Saison spielt die Mannschaft in der Oberliga um den Wiederaufstieg.
Gleich  am ersten Spieltag in Ötisheim kassierte die Mannschaft  gegen BC Eisingen und  BC Karlsruhe  zwei Niederlagen. Mit diesen  nahm die Mannschaft einen Abstiegsplatz ein, den sie bis zum Saisonende nicht verlassen sollte. Beim  zweiten Spieltag in Bergalingen konnte von den drei Begegnungen gegen Freiburg, Ötisheim und Gernsbach nur gegen Ötigheim gepunktet werden. Die anderen Begegnungen wurden knapp verloren. Der dritte Spieltag in Rastatt zeigte keine Steigerung man spielte wie ein Absteiger. Ergebnis : 2 zu 3 gegen den Aufsteiger BC Bad  Saulgau, BC Ettenheim und LB Gutach. Mit dem Abstieg im Gepäck reiste die Mannschaft zum letzten Spieltag nach Freiburg. Mit drei Siegen wäre ein Verhindern des Abstiegs möglich. Die erste Begegnung gegen Mühlacker konnte mit 3:2 gewonnen werden. Der nächste Gegner BC Lindenberg machte alle Hoffnungen zunichte, die Mannschaft des BBC verlor 1:4, damit war der Abstieg besiegelt. Das letzte Spiel gegen den Regionalligameister Rheinhausen ging ohne Gegenwehr mit 0:5 verloren. Die Saison hat gezeigt, dass die Mannschaft des Bühler Boule-Clubs derzeit nicht in der Lage ist, den hohen spielerischen Ansprüchen der Regionalliga zu genügen. Die Mannschaft muss sich auf ihre alten Stärken zurückbesinnen und gegebenenfalls  neu ausrichten, damit die nächste  Saison erfolgreicher bestritten wird.




Die 1. Mannschaft des Bühler Boule-Club’s wurde auch 2017 Pokalsieger


Die Mannschaft war wie schon im Vorjahr in der Finalrunde unschlagbar und nahm den Ligapokal Mittelbaden ein zweites Mal in Folge mit nach Bühl.
40 Mannschaften ermittelten über die laufende Saison die acht Finalteilnehmer:
TV 1880 Brötzingen 1, BC Bühl 1 TV, TuS Neureut 2, TV Ettlingenweier 1,  BC Karlsruhe 1, PF Durlach 1,SV Ka-Beiertheim 1, 1. BC Karlsruhe 2   
Am 22.Oktober spielten die verbliebenen Mannschaften in Ötisheim um den Ligapokal Mittelbaden 2017. Der Spielmodus: es werden zwei Triplette  und drei Doublette gespielt, damit werden fünf Punkte ausgespielt. Der Verlierer fährt nach Hause. Die Spielpaarungen wurden ausgelost. Der erste Gegner der Bühler war die Mannschaft aus Ettlingenweier. Die Spiele wurden souverän  mit 4:1 gewonnen, der Bühler Boule Club rückte der Pokalverteidigung ein Stückchen näher. Auch der nächste  Gegner SV Ka-Beiertheim 1 verlor beide Trippelten  und konnte nur eine der drei Doublette gewinnen.  Die Bühler um ihre Spielführerin Ina Stenftenagel-Rapp zeigten in den bisherigen Spielen die beste Mannschaftsleistung der Saison und hätte mit so einer Leistung den Abstieg  aus der Regionalliga vermeiden können. Mit zwei 4:1 Siegen im Rücken trat die Mannschaft bei strömenden Regen im Finale gegen die Mannschaft PF Durlach 1 an. Es wurde schnell klar, dass das finale Spiel um den Pokal nicht leicht sein würde. Nach der ersten Runde stand es 1:1, es mussten also zwei Doubletten gewonnen werden. Die erste Begegnung konnten Oliver Anders und Micha Amann für sich entscheiden. Im zweiten Spiel mussten  Margarethe Frauendorff und Chris Rapp nach einer 9:3 Führung um den Sieg bangen, als das Spiel sich drehte und der Gegner aus Durlach auf 10:9 herankam. Doch die Bühler behielten die Nerven und legten die entscheidende Kugel zum 13:9. Nur die  dritte Doublette mit Thomas Feist und  Rolf Rorbacher-Laskowski und dem später eingewechselten Andrzej Graeser  musste sich den stark aufspielenden Durlachern geschlagen geben. Die Niederlage war zu verschmerzen, der  Ligapokal Mittelbaden 2017 ging mit dem 3:2 Sieg über die Petanque Freunde Durlach 1 an den BC Bühl.

 

v.l.: R. Rorbacher-Laskowski, M. Amann, Th. Feist,  A. Graeser, M. Frauendorff, I.Stenftengel-Rapp, Ch. Rapp, O. Anders

 

 


Regionalliga-Aus für den Bühler Boule-Club/ Die Zweite Mannschaft schafft den Klassenerhalt

Ausgerechnet in seinem Jubiläumsjahr steigt die erste Mannschaft des Bühler Boule-Club nach fünf Jahren Zugehörigkeit in der zweithöchsten Spielklasse Baden-Württembergs ab. In der nächsten Saison spielt die Mannschaft in der Oberliga um den Wiederaufstieg.
Gleich  am ersten Spieltag in Ötisheim kassierte die Mannschaft  gegen BC Eisingen und  BC Karlsruhe  zwei Niederlagen. Mit diesen  nahm die Mannschaft einen Abstiegsplatz ein, den sie bis zum Saisonende nicht verlassen sollte. Beim  zweiten Spieltag in Bergalingen konnte von den drei Begegnungen gegen Freiburg, Ötisheim und Gernsbach nur gegen Ötigheim gepunktet werden. Die anderen Begegnungen wurden knapp verloren. Der dritte Spieltag in Rastatt zeigte keine Steigerung man spielte wie ein Absteiger. Ergebnis : 2 zu 3 gegen den Aufsteiger BC Bad  Saulgau, BC Ettenheim und LB Gutach. Mit dem Abstieg im Gepäck reiste die Mannschaft zum letzten Spieltag nach Freiburg. Mit drei Siegen wäre ein Verhindern des Abstiegs möglich. Die erste Begegnung gegen Mühlacker konnte mit 3:2 gewonnen werden. Der nächste Gegner BC Lindenberg machte alle Hoffnungen zunichte, die Mannschaft des BBC verlor 1:4, damit war der Abstieg besiegelt. Das letzte Spiel gegen den Regionalligameister Rheinhausen ging ohne Gegenwehr mit 0:5 verloren. Die Saison hat gezeigt, dass die Mannschaft des Bühler Boule-Clubs derzeit nicht in der Lage ist, den hohen spielerischen Ansprüchen der Regionalliga zu genügen. Die Mannschaft muss sich auf ihre alten Stärken zurückbesinnen und gegebenenfalls  neu ausrichten, damit die nächste  Saison erfolgreicher bestritten wird.




Montag, 11 September 2017 20:59

20. Zwetschgenfestturnier und weitere Neuigkeiten

geschrieben von

20. Zwetschgenfestturnier des Bühler Boule Club e.V.

und weitere Neuigkeiten des Clubs

Am Samstag, den 09.09.17 fand das Turnier statt. Auf dem Boule-Platz fanden sich 22 Mannschaften ein. In den vergangenen Jahren hatte man fast doppelt so viel Teilnehmer. Das regnerische Wetter am Vormittag sorgte vermutlich dafür, dass sich nicht so viele Mannschaften nach Bühl trauten. Aufgrund der geringeren Teilnahme änderte die Verantwortlichen den Spielmodus in Absprache mit den Teilnehmern ab. Man entschied 4 Vorrunden zu spielen und die besten 8 Mannschaften spielten dann die Finalrunde. In spannenden Spielen zeigten die Boulisten ihr Können. Im Halbfinale schieden Heinz Bock und Marco Krämer aus Eggenstein und Manfred Schmidt mit Volker Schwarz aus Offenburg aus und belegten die Plätze 3./4. Im Finale standen Karin Tyka mit Jean-Marie Mundschau aus dem elsässischen Kaltenhouse und Gambsheim, sowie Antony Weiss und Henryk Tyka ebenfalls aus Kaltenhouse. Somit war das Finale fest in französischer Hand. Nach einem tollen Spiel mit vielen Highlights siegten Antony Weiss und Henryk Tyka.

Das Turnier war zwar klein aber fein. Viele der Teilnehmer bedankten sich für die tolle Ausrichtung und den fast schon gewohnten sehr guten Service. Viele der Spieler möchten wieder auf dem schönen Gelände des Bühler Boule-Club e.V. als Gäste spielen.

 

Zeitgleich zum Zwetschgenfest-Turnier fand die Landesmeisterschaft und Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft Damen Triplette in Unterensingen statt. Vom Bühler Boule-Club e.V. nahmen Ina Stenftenagel, Ingeborg Weber und Margarethe Frauendorff teil und hielten die Farben des Clubs hoch. Das Team qualifizierte sich mit starker Leistung für die Deutsche Meisterschaft Damen Triplette in 14 Tagen.

Im Mittelbadischen Liga-Pokal erreichte die 1. Mannschaft des Clubs als Titelverteidiger die Finalrunde der besten acht Mannschaften.

Am Freitag, den 15. September findet das letzte Freitagsturnier des Clubs statt. Die vergangenen Turniere hatten einen sehr großen Zuspruch und wurden gut angenommen. Jeder der Interesse hat teilzunehmen ist herzlich eingeladen. Turnierbeginn ist um 18 Uhr.

 

Sonntag, 02 Juli 2017 21:28

14. Firmen- und Vereinscup 2017

geschrieben von

Am Freitag, den 23. Juni richtete der Bühler-Boule-Club e.V. zum 14-ten  Mal den Firmen- und Vereinscup aus. Bei dieser Veranstaltung spielen Boule-Interessierte aus Firmen und Vereinen aus der Region um einen Wanderpokal.

15 Mannschaften fanden den Weg zum Boule-Platz. Man spielte drei  Vorrunden. Nach den Vorrunden kamen die besten vier Mannschaften in die Finalrunden. Im ersten Halbfinale spielten Andre Mocerino und Eugen Hilmmer von den Boulefreunden Sinzheim gegen Gabi Neureuther und Evelin Leichtle vom Kinder- u. Jugendheim Baden-Baden. Im zweiten Halbfinale spielten Peter Reh und Nico Schunke von der Fa. Krampfert gegen Thomas Linderer und Hille Müller ebenfalls vom Kinder- u. Jugenheim Baden-Baden. Nach  spannenden Halbfinal-Spielen setzten sich Andre Mocerino mit Eugen Hilmmer und Thomas Linderer mit Hille Müller durch und standen im Finale gegenüber.

Das Finale spielten beide  Mannschaften auf sehr hohen Niveau und begeisterten die Zuschauer. Am Ende gewann das Kinder- u. Jugendheim Baden-Baden vertreten durch Thomas Linderer und Hiller Müller den Wanderpokal. Alle Mannschaften hatten viel Spaß und waren begeistert von dem kugelrunden Spiel. Die Stargebühren dieses Turniers gehen als Spende an den "Förderverein für krebskranke Kinder" an der Universitäts-Kinderklinik in Freiburg.

Am 07. Juli findet wieder das nächste Freitags-Turnier statt. Jeder, der mal Boulespielen will, ist herzlich eingeladen.

Freitag, 16 Juni 2017 14:02

Oliver Anders - sportlicher Erfolg

geschrieben von

Sportlicher Erfolg durch unser Mitglied Oliver Anders

Unser Mitglied Oliver Anders war im Mai sportlich sehr erfolgreich und hat unserem Club Ehre gemacht.

Am 06. Mai 2017 fand in Mannheim-Waldhof die Landesmeisterschaft Doublette statt. Oliver Anders spielte dort mit seinem Partner Nadir Taskale aus Freiburg- Wiehre. In einem tollen Turnier besiegten Oliver und Nadir ein starkes Team. Im 1/16-Finale gewannen Sie gegen Frank Maurer und Jens-Christian Beck. Im Viertelfinale schieden Oliver und Nadir leider aus. Trotzdem war es am Schluss der 5. Platz im A-Turnier.

Weiter fand am 07. Mai 2017 in Mannheim-Waldhof dei Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft Doublette statt. Mit 4 Siegen in zwei Poules qualifizierte sich Oliver und Nadir für die Deutsche Meisterschaft.

Zwei Wochen später am 20/21. Mai fand in Tromm (Hessen) die deutsche Meisterschaft Doublette statt. Das Team Oliver/Nadir schafften den ersten Poule mit 2:0 Siegen. Dadurch kam man direkt in die K.O.-Spiele. Nach drei weiteren erfolgreichen Spielen standen sie im 1/8-Finale. Am Sonntag ging dann die Finale-Runde weiter. Leider schieden Oliver und Nadir gegen einen starken Gegner aus Berlin aus dem Turnier aus. Aber Oliver und Nadir schafften die beste Platzierung für ein mittelbadisches Team.

Wir gratulieren Oliver Anders ganz herzlich zu seinen Erfolgen und hoffen auch in Zukunft auf tolle sportliche Erfolge.

Mittwoch, 10 Mai 2017 20:30

25 Jahre Bühler Boule-Club e.V.

geschrieben von

25 Jahre Jubiläum Bühler Boule Club e.V.

Der Bühler Boule-Club e.V. feierte sein 25-jähriges Bestehen. Im Februar 1992 gründeten einige wenige den Verein um das Petanque-Spiel in Bühl, nach dem Abzug der Franzosen, zu halten und auch weiter zu verfolgen. Zuerst spielte man auf dem Platz Villefranche. Danach auf dem alten Boule-Platz der Franzosen, wo heute das DRK-Hotel am Froschbächle steht. Seit 2002 hat der Verein seine Heimat auf dem Gelände in der Hägenichstraße. Mit einem selbst erstellen Flyer versuchte man damals Gleichgesinnte in Bühl zu finden. Mit wenigen Mitgliedern fing alles an und heute hat der Verein 53 Mitglieder. In den 25 Jahren wurden große Events wie z.B. eine Deutsche Meisterschaft Doublette im Jahr 2009 ausgerichtet. Als erster Verein gewann der Bühler Boule-Club e.V. den erst 2007 neu eingeführten BBPV Landespokal. Letztes Jahr gewann man den Mittelbadischen Liga-Pokal. Jährlich veranstaltet der Verein den Firmen- und Vereinscup, bei dem Firmenangehörige und Vereinsmitglieder aus Firmen und Vereinen der Umgebung spielen dürfen. Am 23.06.17 findet der 14. Firmen- und Vereinscup statt. Weiter veranstaltet der Bühler Boule Club e.V. seit 2005 Freitags-Turniere. Hier darf man das Pétanque-Spiel kennen lernen und in ungezwungener Atmosphäre Spaß haben. Das nächste Freitags-Turnier findet am 19. Mai 2017 um 18 Uhr statt.

Am Samstag lud der Verein langjährige Mitglieder zu einer internen Feierlichkeit ein. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Thomas Feist-Götz, Wolfgang Klein, Gerd Leutner, Rolf Rohrbacher-Laskowski, Klaus Seiter, Arno Stenftennagel-Büchel, Jörg Zeigert, Günter Lauter und Andrzej Graeser ausgezeichnet. Für 22 Jahre Mitgliedschaft wurden Peter Reh und Dietmar Rudolph ausgezeichnet. 21 Jahre dabei sind Marion Deiß, Valentin Bauer und Christoph Rapp. Manfred Schneider wurde für 20 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Bürgermeister Herr Jockerst sprach einige Worte und Grüße der Stadt Bühl zu den Anwesenden, sowie Herr Woytal, Vorsitzender des Bühler Sportausschusses. Der 2. Vorsitzende des Bühler Boule-Club e.V. Daniel Laffargue zeigte in einer Power-Point-Präsentation die Anfänge und der Werdegang des Vereins.

Am Sonntag hatte der Verein die Boule-Szene zu einem Jubiläums-Turnier Doublette super-Mêlée geladen. Gespielt wurden in Zweier-Teams mit jeweils wechselnden Partnern je Spielrunde. Nach 4 Spielrunden standen die Sieger aufgrund einer Rangliste fest.  44 Spieler aus Boule-Vereinen aus fern und nah kamen nach Bühl.  Mit dem extra bestellten Sonnenschein spielten die Anwesenden in einer schönen familiären Atmosphäre. Der Vorsitzende des Badischen Boule und Petanque Verbandes Jens Beck richte Grüße an die Anwesenden aus und gratulierte dem Vorsitzenden Andrzej Graeser für das 25-jährige Bestehen des Vereins. Als Verband sei man stolz, so einen Verein unter seinen Mitgliedern zu haben. Am Ende des Turniers belegten, Werner Bauer aus Malsch den 1. Platz, Oliver Anders aus Bühl, den 2. Platz und Wolfgang Krämer aus Eggenstein, den 3. Platz. Alle Gäste waren wieder von der tollen Organisation der Veranstaltung begeistert.

Weiter Informationen zu den Veranstaltungen des Bühler Boule-Club e.V. findet man auf der Homepage www.buehler-boule-club.de.

 

Sonntag, 07 Mai 2017 15:06

Doublette-Meister 2017

geschrieben von

Finale war eine klare Sache

Der Bühler Boule-Club e.V. ermittelte seine Meister in der Formation Doublette. Zu der Meisterschaft kamen 15 Mitglieder, weniger als in den Jahren zuvor. In den 3 Vorrunden wurden die besten acht Spieler ermittelt. Im Halbfinale spielten dann Daniel Laffargue mit Andrzej Graeser gegen Oliver Anders und Jürgen Walter sowie Ingeborg Weber mit Micha Amann gegen Helmut Straub mit Thomas Feist-Götz. Nach einer kleinen Regenpause setzten sich Oliver Anders mit Jürgen Walter und Ingeborg Weber mit Micha Amann durch.

Das Finale gewannen dann Oliver Anders und Jürgen Walter klar mit 13:0 Punkten und sicherten sich den Titel Doublette Meister 2017. Oliver Anders konnte den Titel aus dem Jahr 2016 verteidigen.

 

Montag, 10 April 2017 15:32

Der Bühler Boule-Club startet in seine Jubiläumssaison

geschrieben von

Der Bühler Boule-Club startet in seine Jubiläumssaison
Die Spieler kommen vom ersten Spieltag mit leeren Händen heim.
Die erste Mannschaft musste zum Start der Regional-Ligarunde  am 1.April in Ötisheim gegen die Mannschaften aus Eisingen und Karlsruhe antreten. Der  BAWÜ-LIGA Absteiger aus Eisingen dominierte die Tripletten und führte nach der ersten Runde mit 2:0. Auch in den Doubletten tat sich Bühl schwer und  konnte nur ein Spiel für sich entscheiden. Mit der 1:4 Niederlage im Gepäck wurde  die nächste Begegnung gegen den BC Karlsruhe ein knappe Angelegenheit. Nach den ersten Spielen stand es 1:1, die Doubletten mussten entscheiden. Das Mixte-Team verlor deutlich, Team 1 gewann deutlich . Die Entscheidung fiel in der dritten Paarung, als beim Stand von 8:6 eine unglücklich gespielte Kugel seitens der Bühler den Karlsruhern eine Fünf-Punkte-Aufnahme  brachte. Die Spieler des BC Bühl konnten dieses Missgeschick nicht verarbeiten und verloren das bis dahin dominierte Spiel mit 8:13. Eine unnötige Niederlage, die die Mannschaft auf den vorletzten Tabellenplatz bringt. Da die Regionalliga 2017 durch die starken Auf- und Absteiger eine hohe Leistungsdichte aufweist, muss sich die Mannschaft aus Bühl noch gewaltig steigern, um den Klassenerhalt auch zum 25 jährigen Bestehen zu sichern.
Auch die zweite Mannschaft erwischte  in Karlsruhe-Grünwinkel  einen schlechten Start und musste trotz guter Leistungen zwei Niederlagen hinnehmen, Eisingen  2:3 und  Pfinztal   2:3. Somit erwartet auch diese Mannschaft eine schwere Saison.
Der Bühler Boule-Club hat in seinem Jubiläumsjahr eine Freitagsturnier-Serie ins Leben gerufen, um Boule-Interessierten die Möglichkeit zu geben, mit Lizenz-Spielern ein Doublette-Turnier zu spielen. Am Freitag ,dem 7. April, fand das erste Turnier statt, es fanden sich 18 Teilnehmer zu den drei Vorrunden ein. Die Mannschaften wurden für jede Runde zusammengelost. Die Punktbesten vier Spieler bestritten das Finale. Es spielten:  Oliver Anders mit Regina Müller gegen die späteren Sieger Peter Anders mit Volker Krause. Die Turnierserie wird fortgesetzt, siehe www.buehler-boule-club.de.
Der Verein veranstaltet am 30.April ein Jubiläumsturnier zum 25 jährigen Bestehen mit Mannschaften aus der Region.
Am Tag davor findet eine interne Feier mit Ehrungen langjähriger Mitglieder statt.

Montag, 24 Oktober 2016 12:32

Der Bühler Boule-Club holt den Ligapokal Mittelbaden 2016

geschrieben von

 pokal2016 2

Der Bühler Boule-Club holt den Ligapokal Mittelbaden 2016

Auf dem Spielgelände des BC Achern trafen sich am Sonntag die für die Finalspiele qualifizierten acht Mannschaften der Region Mittelbaden. Die Begegnungen wurden ausgelost und die ersten Gegner der Bühler waren die Spieler aus dem Pfinztal. Pro Begegnung werden zwei Triplette - und drei Dublette gespielt, damit werden fünf Punkte ausgespielt. Die Spiele gegen die Nebenbouler Pfinztal endeten mit 3:2 für Bühl. Der Halbfinal-Gegner war der TV Oberhausen mit seiner ersten Mannschaft. Die zweite Mannschaft aus Obenhausen hatte in der Vorrunde des Pokals den Bühlern beide Tripletten abgenommen und die Mannschaft an den Rand einer Niederlage gebracht, nur eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung konnte die Begegnung noch drehen. Mit dem 3:2 Sieg war die Teilnahme an den Finalrunden geschafft. Im Halbfinale konnte Bühl die beiden Tripletten gegen die erste Mannschaft aus Oberhausen für sich entscheiden, in den Dubletten wurde nur ein Spiel verloren. Das Finale war erreicht und nur noch die Mannschaft des BC Eggenstein stand zwischen dem ersten Gewinn des Ligapokals in der Vereinsgeschichte des Bühler Boule-Clubs. Die Tripletten endeten nach ausgeglichenen Spielen 1:1. In den Dubletten gewann Bühl das erste Spiel souverän, die Eggensteiner gewannen das Zweite ebenfalls klar. So musste die letzte Begegnung die Entscheidung bringen. Keine Mannschaft konnte sich in der Anfangsphase absetzen, erst beim Stand von 7:8 aus Bühler Sicht drehte sich das Spiel zu Gunsten der Bühler Mannschaft und sie konnte mit 12:9 in Führung gehen. Den Sieg vor Augen verpatzte sie die nächste Aufnahme und die Eggensteiner schafften den Ausgleich zum 12:12. So musste der letzte Punkt entscheiden, wie der Pokalsieger 2016 heißt. Am Ende waren die besseren Nerven auf Bühler Seite, mit dem dreizehnten Punkt konnten die Bühler den ersehnten Pokal in Händen halten. Nach dem Sieg des BBPV Pokals 2008, bei dem der amtierende deutsche Meister BC Mannnheim-Sandhofen im Finale bezwungen wurde, kommt nun zum ersten Mal, nach mehreren verlorenen Finals in den Vorjahren, der Ligapokal Mittelbaden nach Bühl.

Mittwoch, 05 Oktober 2016 10:44

Oliver Anders wird Vereinsmeister des Bühler Boule-Clubs

geschrieben von

Am dritten Oktober richtete der Verein die schon traditionelle Vereinmeisterschaft Tête-à-Tête aus. 16 Spielerinnen und Spieler suchten ihren Besten. Da der Titelverteidiger und Vereinspräsident Andrzej Graeser nicht antrat, um seinen den Titel verteidigten, war der Nachfolger gesucht.

Es wurden vier Vorrunden gespielt, die Punktbesten Acht erreichten die Viertelfinales. Chris Rapp, der sich als Achter qualifizierte, dominierte seine Spiele und konnte gegen Ingeborg Weber und gegen Valentin Bauer ungefährdet das Finale erreichen. Oliver Anders, der Punktbeste der Vorrunde, hatte etwas mehr Mühe mit seinen Gegnern Thomas Feist und Udo Mülberg, konnte sich aber durchsetzen. Somit standen sich im Finale Chris Rapp und Oliver Anders gegenüber . Oliver setzte Chris mit präzise gelegten Kugeln unter Druck und nur durch einige platzierte Schüsse konnte sich dieser in der Anfangsphase im Spiel halten. Im weiteren Spielverlauf setzte sich Oliver Anders immer weiter ab, Chris Rapp konnte seine gezeigte Leistung aus den Vorrunden nicht abrufen und so stand es in der Endphase 12:5 für Oliver. Chris konnte noch einmal mit beeindruckenden Treffern auf eine Distanz von zehn Metern auf 12:9 herankommen. Doch die Gegenwehr kam zu spät, mit dem gelegten dreizehnten Punkt wurde Oliver Anders verdienter Vereinsmeister 2016 in Tête-à-Tête.      

 

v.l.: Chris Rapp, Oliver Anders

 

Für die erste Mannschaft war dieses Turnier noch nicht das Ende der Saison, sie hat die Endrunde  des Ligapokals erreicht. Die Finalspiele finden am 23. Oktober in Achern statt.

Seite 1 von 21

Boule Wetter Bühl

Termine

Keine Termine

Route Planer Bühler Boule-Club

Besucher

Germany 57,5% Deutschland
United States 32,7% USA
France 5,3% Frankreich

Total:

7

Länder
200670
Heute: 5
Gestern: 9
Diese Woche: 30
Dieser Monat: 113

Besucher

  • Besucher
  • Total 206898
© 2015 Your Company. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Please publish modules in offcanvas position.